Kontakt    Impressum   
Tillichbau der TU Dresden

Vortrag

Von der Friedensbewegung zur Friedensorganisation. Wie sich in Holland die Friedensaktivisten in Friedensbürokraten verwandelt haben
 

Referent/in: Johann Grünbauer (Wilnis/Niederlande)

19.10.2017 | 14:00 Uhr

Hannah-Arendt-Institut, Helmholtzstr. 6, Raum 110
 

In seinem Vortrag behandelt Johann Grünbauer vor allem das Verhältnis der niederländischen Friedensbewegung zur tschechoslowakischen Bürgerrechtsbewegung Charta 77 in den Jahren des Kalten Krieges. Auf der Basis von Quellen der ihn betreffenden Akten des tschechoslowakischen Geheimdienstes, des MfS und der Archive der Friedenbewegungen weist er andere Segmente und Facetten in den wechselseitigen Beziehungen nach, die sich von der Darstellung der niederländischen Historiker unterscheiden.

Zum Referenten:
Johann Grünbauer, geb. 1946 in Amsterdam, Ingenieur für Wege- und Wasserbau. Während seines Studiums freundete er sich mit Vertretern der Bürgerrechtsbewegung Charta 77 an, wurde vom tschechoslowakischen Geheimdienst überwacht und erhielt Einreiseverbot in die CSSR. 2005 Einsicht in seine Geheimdienstakten.
2017 erschien sein Buch "Dissidenten en Vredessjoemelaars. Memories van een rechtser ’68er over Charta ’77" ("Dissidenten und 'Friedensschummler'. Erinnerungen eines rechten 68ers an die Charta 77"; 444 Seiten). Das Buch enthält eine Zusammenfassung in englischer und tschechischer Sprache.