Hannah-Arendt-Institut
für Totalitarismusforschung e. V. an der TU Dresden
Hauptnavigation

Navigation überspringen

Header Bibliotheksbereich Zeitungsarchiv Der Freiheitskampf

Der Freiheitskampf

Dresdner Tageszeitung der NSDAP für den Gau Sachsen (1930–1945)
[ freigeschaltet sind die Jahrgänge 1930–1935 ]

Einführung in die Nutzung der Datenbank

Christiane Steigel / Manja Preissler

1. Ausgangssituation
2. "Der Freiheitskampf" als Quelle für die historische Forschung
3.1 Projektentwicklung – Zielsetzung
3.2 Projektrealisierung

Da zu Beginn des Projektes eine fehlerfrei funktionierende Volltexterkennung des überwiegend in Frakturschrift gedruckten "Freiheitskampfes" noch nicht zur Verfügung stand und der Gesamtbestand inhaltlich nicht vollumfänglich überblickt werden konnte, orientierte sich die Erschließung zunächst an institutsinternen Forschungsinteressen. Aus diesem qualitativen Ansatz wurden insgesamt sechs übergeordnete Kategorien (Themen) abgeleitet und im Laufe der Erschließung zunehmend ausdifferenziert.

Die Erfassung erfolgt in einer Datenbank auf SQL-Basis, in die wichtige sachsenrelevante Zeitungsartikel, Fotografien und Nachrichten etc. entsprechend den Kategorien aufgenommen werden und auf diese Weise für eine Vielzahl von Forschungsinteressen auswertbar sind. Wichtig ist dabei der Hinweis, dass das Projekt aufgrund seines progressiven Charakters keinen Anspruch auf Vollständigkeit bei der Erfassung der Beiträge mit Sachsenbezug erheben kann. Mit Stand vom Januar 2017 sind bislang die Jahrgänge 1930–1934 erschlossen und können bereitgestellt werden.

Im Gegensatz zu anderen Zeitungsprojekten, etwa dem Zeitungsinformationssystem der Staatsbibliothek zu Berlin (ZEFYS), stellt die Datenbank des HAIT zur Tageszeitung "Der Freiheitskampf" nicht nur Digitalisate , sondern auch Informationen in komprimierter Form bereit. Aufgabe der Bearbeiter ist es, neben Datumsangabe, Kategorienzuordnung etc. ergänzende Hinweise zum Inhalt des entsprechenden Artikels, des Bildes, der Fotografie oder Anzeige zu geben. Dieses Verfahren soll einen schnellen inhaltlichen Überblick ermöglichen und gleichzeitig eine Distanzierung zum nationalsozialistischen Originalwortlaut vornehmen; zentrale zeitgenössische Begriffe sind entsprechend wissenschaftlicher Zitationsregeln kenntlich gemacht (z.B. "Bonzen" [sic!], "Volksschädling" [sic!]) und bleiben der Suchfunktion auf diese Weise erhalten. Häufig wiederkehrenden Bezeichnungen wurde eine Kurzform (Abkürzungen) zugewiesen: Dabei steht beispielsweise "OG" für "Ortsgruppe" und "OGL" für "Ortsgruppenleiter".

Im Projektverlauf wurde schnell deutlich, dass die Tageszeitung nicht nur wertvolle Informationen über das Tagesgeschehen, sondern auch über Personen enthält. Dabei wurden Personen zunächst grundsätzlich namentlich erfasst, doch legte die Informationsdichte über verschiedene Funktionsträger eine Erweiterung des Projektes um eine zusätzliche Personendatenbank nahe. Diese Personendatenbank ist ebenfalls progressiv angelegt: Vorrangig werden hier personenbezogene Angaben (Name, Vorname, Geburtstag und -ort etc.) aus den verschiedenen Beiträgen gesammelt, darüber hinaus Parteizugehörigkeit und -funktionen, z. T. sogar verwandtschaftliche Zusammenhänge. Anhand der Daten lassen sich Karrieren von bislang unbekannten oder unzureichend untersuchten regionalen Parteifunktionären detailliert nachzeichnen. (Die Personendatenbank ist augenblicklich nicht einsehbar und kann erst nach Freischaltung als Ergänzung zur Sächsischen Biografie des Instituts für Sächsische Geschichte und Volkskunde e.V. (ISGV) herangezogen werden.)

4. Veröffentlichung
5. Perspektive
6. Die Datenbank
7.1. Zugriffsmöglichkeiten – Themen
7.2. Zugriffsmöglichkeiten – Stichworte
7.3 Zugriffsmöglichkeiten – Personen
8. Abkürzungen auf der Website
Titelseite einer Ausgabe Der FreiheitskampfEinführung pdf Version
Einführung – pdf-Version

Die Digitalisate der Zeitung können im Lesebereich der Sächsischen Landesbibliothek (SLUB) und in der Bibliothek des Hannah-Arendt-Instituts eingesehen werden.

In Zusammenarbeit mit der Logo Sächsischen Landesbibliothek Abkürzung SLUB