Hannah-Arendt-Institut
für Totalitarismusforschung e. V. an der TU Dresden
Hauptnavigation

Navigation überspringen

Gebäude Hannah-Arendt-Institut

Ausschreibungen

Das HAIT sucht für die Zeit vom 1. 11. 2018 bis zum 30. 9. 2022

einen persönlichen wissenschaftlichen Assistenten des Direktors (m/w/d)

(Entgeltgruppe 13 TV-L, 75%, nach WissZeitVG)

zur Unterstützung der Leitung des HAIT, insbesondere des Direktors

– bei der Entwicklung von Forschungsprojekten und der Einwerbung von Drittmitteln
– bei Forschungsvorhaben des Direktors
– bei der Kooperation mit Universitäten, außeruniversitären Einrichtungen in Forschung und Kultur, mit Bildungseinrichtungen und Gedenkstätten im In- und Ausland
– bei der Vorbereitung von Evaluationen und Audits des HAIT
– bei der Zusammenarbeit mit dem zuständigen Ministerium und den Gremien des HAIT

Sie bringen folgende Voraussetzungen mit:

- ein mit sehr guter Promotion abgeschlossenes Studium der Geschichtswissenschaften mit Schwerpunkt Zeitgeschichte oder eines politik-, sozial- oder kulturwissenschaftlichen Fachs mit zeithistorischen Bezügen
– Interesse an der Weiterentwicklung des wissenschaftlichen Programms und der gesell-schaftspolitischen Aufgaben des HAIT - Teamfähigkeit und hohe Belastbarkeit
– intellektuelle Flexibilität und vielseitige zeithistorische und sozialwissenschaftliche Interessen
– Berufserfahrung in einschlägigen kooperativen Forschungszusammenhängen an einer Universität oder außeruniversitären Einrichtung
– praktische Kenntnisse und Erfahrungen in der Organisation von Projekten, Konferenzen und wissenschaftlichen Kooperationen mit Universitätsinstituten und/oder außer-universitären Forschungseinrichtungen
– sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse
– eigenständige, IT-basierte Arbeitsweise und sicheren Umgang mit Office- und Datenbank-Software

Für Ihre Bewerbung sprechen außerdem:

– Kenntnisse im Wissenschaftsmanagement bzw. die Bereitschaft, sich diese durch Fortbildung rasch anzueignen
– Auslandserfahrung
– praktische Erfahrungen in Redaktion und Edition auf Deutsch und/oder Englisch
– Kenntnisse weiterer forschungsrelevanter Sprachen
– Vorkenntnisse und praktische Erfahrungen auf dem Gebiet des Managements von Forschungsdaten und Digital Humanities

Wir bieten Ihnen:

– die Mitarbeit in einer intellektuell vielseitigen interdisziplinären Forschungseinrichtung, die sich mit Grundfragen der Zeitgeschichte und Politikwissenschaft vom 20. Jahrhundert bis in die Gegenwart befasst
– die Zusammenarbeit mit der Exzellenzuniversität TU Dresden
– Möglichkeiten zur Fort- und Weiterbildung
– flache Hierarchien und ein familienfreundliches Arbeitsklima

Als Ansprechpartnerin für eventuelle Nachfragen zum Aufgabenprofil der Stelle steht Ihnen Frau Dr. Kornelia Kończal kornelia.konczal@mailbox.tu-dresden.de zur Verfügung. Das HAIT legt Wert auf die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung im Rahmen der geltenden gesetzlichen Bestimmungen bei der Stellenbesetzung bevorzugt berücksichtigt.

Bitte senden Sie Ihre Bewerbungsunterlagen (Motivationsschreiben, tabellarischer Lebenslauf, Publikationsliste, Zeugniskopien, Angabe von 2 Personen, bei welchen Referenzen eingeholt werden können) ausschließlich in elektronischer Form in einem PDF-Dokument bis zum 23.8.2018 an hait@msx.tu-dresden.de.