Hannah-Arendt-Institut
für Totalitarismusforschung e. V. an der TU Dresden
Hauptnavigation

Navigation überspringen

Gruppenbild mit allen Institutsmitarbeiter/innen

Dr. Alexander Zinn

Profilfoto Dr. Alexander Zinn

Kontakt

E-Mail

Telefon: (030) 284 78 240

Studium

1989-1995 Soziologie, Psychologie und Publizistik an der Freien Universität Berlin
 

Berufliche Stationen

1995-2010 diverse Tätigkeiten als Redakteur und Pressesprecher
2010-2017 Promotionsstudium der Geschichtswissenschaft am Max Weber Kolleg der Universität Erfurt
seit April 2018 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Hannah-Arendt-Institut
 

Forschungsschwerpunkte

Nationalsozialismus, DDR, Homosexualität, Homophobie, Geschlechtsidentität, Migration und Integration
 

Aktuelle Forschungsprojekte

Staatliche Verfolgung Homosexueller in Sachsen in den Jahren der NS-Diktatur und unter dem DDR-Regime bis zur Aufhebung des § 175 StGB im Jahr 1968  
Mehr Informationen zum Forschungsprojekt
 

Ausgewählte Veröffentlichungen

– »Aus dem Volkskörper entfernt«? Homosexuelle Männer im Nationalsozialismus. Frankfurt/New York 2018.

– »Das Glück kam immer zu mir«. Rudolf Brazda – Das Überleben eines Homosexuellen im Dritten Reich. Frankfurt/New York 2011.

– Szenarien der Homophobie – Apologeten und Vollstrecker. S. 207-219 in: Heitmeyer, Wilhelm (Hg.), Deutsche Zustände, Folge 3, Frankfurt 2005.

– Die soziale Konstruktion des homosexuellen Nationalsozialisten. Zu Genese und Etablierung eines Stereotyps. Frankfurt/New York 1997.

– Gehaßt oder instrumentalisiert? Soziologie im Dritten Reich aus der Perspektive des Reichsministeriums für Wissenschaft. S. 347-365 in: Zeitschrift für Soziologie, Nr. 5, Okt. 1992.