Hannah-Arendt-Institut
für Totalitarismusforschung e. V. an der TU Dresden
Hauptnavigation

Navigation überspringen

Tillichbau der TU Dresden

Vortrag

Die Gegenwart und Zukunft der deutsch-polnischen Beziehungen: Hauptkonflikt- und Berührungspunkte

Referent/in: Dr. Mariusz Kozerski (Universität Wroclaw)
20.09.2018 | 14:00 Uhr
Hannah-Arendt-Institut, Helmholtzstr. 6, Raum 110

Die Krise im deutsch-polnischen Verhältnis ist heutzutage mit bloßem Auge zu erkennen. Im Rahmen seines Vortrags möchte Mariusz Kozerski doch nicht nur einen Problemkatalog dieser Beziehungen darstellen, sondern auch auf ihre positiven Aspekte und Seiten sowie auf ihr Potenzial hinweisen.

Mariusz Kozerski, geb. 1976, wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität Wroclaw, Institut für Internationale Studien, Lehrstuhl für Deutschlandforschung. Ehemaliger Stipendiat des Herbert-Quandt-Programms an der Technischen Universität Dresden (2001-2002). Leopoldina-Forschungspreisträger 2016 an der Universität Wroclaw.