Kontakt    Impressum   
Tillichbau der TU Dresden

PD Dr. habil. Steffen Kailitz

Foto

e-Mail

Telefon: (0351) 463 34390
 

Studium

1989-1994: Studium der Politikwissenschaft und Ostslavistik an der Universität Mannheim
 

Berufliche Stationen

1995-1999: Promotion im Fach Politikwissenschaft an der TU Chemnitz
1998-2007: Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der TU Chemnitz am Lehrstuhl Politische Systeme, politische Institutionen
2005: Habilitation im Fach Politikwissenschaft; Verleihung des Rechts zur Führung der Bezeichnung Privatdozent
2003–2012 Sprecher der Gruppe „Vergleichende Diktatur- und Extremismusforschung“ bei der Deutschen Vereinigung für Politische Wissenschaft
2005–2007: Fachgebietssprecher der Politikwissenschaft an der TU Chemnitz
seit 2007 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Hannah-Arendt-Institut
2009: Vertretung der Professur „Vergleichende Politikwissenschaft“ im Fachbereich Politikwissenschaft der Universität Greifswald
2010/2011: Vertretung der Professur „Vergleichende Regierungslehre“ im Fachbereich Politikwissenschaft der Universität Erfurt
seit 2012 Sprecher der Sektion „Vergleichende Politikwissenschaft“ bei der Deutschen Vereinigung für Politische Wissenschaft (DVPW)
seit 2013 (Gründungs-)Herausgeber der Buchreihe der Sektion „Vergleichende Politikwissenschaft“ der DVPW (zusammen mit Susanne Pickel und Claudia Wiesner) im Verlag VS Springer
 

Forschungsschwerpunkte

Vergleichende Autokratieforschung
Vergleichende Demokratieforschung
Autokratie- und Diktaturvergleich
Extremismus- und Totalitarismusforschung
Politische Kulturforschung
Parteienforschung
 

Aktuelle Forschungsprojekte

Varianten der Autokratie und ihre Dauerhaftigkeit
Ursachen von Demokratiezusammenbrüchen   mehr ...
 

Ausgewählte Veröffentlichungen

Comparing Autocracies in the Early Twenty-first Century. Volume 1: Unpacking Autocracies: Explaining Similarity and Difference, London 2014 (Hrsg. mit Aurel Croissant, Patrick Köllner, Stefan Wurster und Co-Autor).

Comparing Autocracies in the Early Twenty-first Century. Volume 2: The Performance and Persistence of Autocracies, London 2014 (Hrsg. zusammen mit Aurel Croissant, Patrick Köllner, Stefan Wurster und Co-Autor).

Ideokratien im Vergleich. Legitimation, Kooptation und Repression, Göttingen 2014 (Hrsg. mit Uwe Backes).

Unpacking Autocracy: Explaining Similarity and Difference, Special issue der begutachteten Zeitschrift “Democratization” (2013), Heft 1 (Hrsg. mit Patrick Köllner).

Autokratien im Vergleich. Sonderband der begutachteten Zeitschrift „Politische Vierteljahresschrift“ (2012), Baden-Baden 2013, Nomos Verlag (Hrsg. mit Patrick Köllner).

Why the Fascists Won't Take Over the Kremlin (for Now): A Comparison of Democracy’s Breakdown and Fascism’s Rise in Weimar Germany and Post-Soviet Russia, Moskau 2010 (Autor zusammen mit Andreas Umland).

Die Gegenwart der Vergangenheit. Der „Historikerstreit“ und die deutsche Geschichtspolitik, Wiesbaden 2008 (Hrsg.)
Schlüsselwerke der Politikwissenschaft, Wiesbaden 2007 (Hrsg.).

Parlamentarische, semipräsidentielle und präsidentielle Demokratien im Vergleich. Strukturen und Konsequenzen der Regierungsformen (= Habilitation), Chemnitz 2004.

Politischer Extremismus in Deutschland. Eine Einführung, Opladen 2004

Die politische Deutungskultur im Spiegel des "Historikerstreits". What's right? What's left? (= Dissertation), Wiesbaden 2001.

ausführliches Schriftenverzeichnis / weitere Informationen